Die 5 neusten Trends, die auf dich in der Arbeitswelt in Zukunft warten!

Die Arbeitswelt verändert sich laufend und steht nie still. Es gibt große Veränderungen, was Arbeitszeiten und Arbeitsorte betrifft. Die fünf neuen Trends werden in Zukunft immer stärker in Erscheinung treten.

Die Zeiten werden sich ändern und damit auch die Erwartungen der neuen Generationen. Der Arbeitsmarkt muss damit immer auf dem neuesten Stand sein und Schritt halten was Konzepte etc. angeht, um den Arbeitsalltag optimal und stressfrei zu gestalten.

Wir stellen dir die fünf bekanntesten Trends am Arbeitsmarkt der Zukunft vor:

1. Work Life Integration:
Wir leben in einem digitalen Zeitalter, bei dem alles mit allem vernetzt ist. Oftmals verschwinden dabei die Trennlinien zwischen Privat- und Berufsleben. Wie oft hast du nach Feierabend die E-Mails gecheckt und beantwortet oder dein Facebook-Account während der Arbeitszeit durchgeforstet. Das Konzept Work Life Integration läuft gerade darauf hinaus, die harte Konkurrenz zwischen Privatleben und Beruf abzuschaffen und eine lockere und simplere Handhabung der beiden anzubieten. Einfach in den Urlaub fahren und den Laptop mitnehmen, aber wie den Traumurlaub buchen, wenn vor lauter Aufgaben im Büro keine Zeit bleibt? Dieser neue Trend will mit Kompromissen aufräumen und eine lang ersehnte Balance zwischen Arbeit und Beruf schaffen, die jeder, wie er möchte, frei gestalten kann.

2. Komprimierte Arbeitszeiten:

Laut einer Studie wünscht sich in Österreich jeder Zweite eine Vier-Tage-Arbeitswoche. Ein Drittel der anderen Hälfte möchte sogar nur eine Drei-Tage-Arbeitswoche.
Mit dem Konzept erhofft man sich, dass viele produktiver und motivierter Arbeiten, wenn diejenige Person weiß´, dass er nur eine begrenzte Arbeitszeit zur Verfügung stehen hat.

In anderen Ländern, z. B. in Schweden, gibt es bereits andere Konzepte, wie z. B. einen Sechs-Stunden-Arbeitstag. Das Fazit hieraus: Die Arbeiter sind viel fleißiger in der Arbeitswelt und viel glücklicher in ihrem Privatleben, da mehr Zeit für Familie und Freunde bleibt. Dies ist wohl eine Win-win-Situation.

3. Flexible Arbeitszeiten:
Flexitime oder Gleitzeit werden viele kennen und dies wünschen sich viele vom künftigen Arbeitsort. Hierbei kannst du deine Arbeitszeit innerhalb eines zeitlichen Rahmens frei gestalten. Das heißt sozusagen, dass du nicht mehr diese festen Zeiten von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr hast, sondern auch gerne mal von 12:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Eine schriftliche Vereinbarung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer betreffend der Gleitzeit abzuschließen mit genauen Angaben der Arbeitszeiten, ist hierbei besonders wichtig.

4. Job Sharing:
Das Job Sharing sieht vor, dass, wenn du keine 40-Stunden-Woche pro Woche in der Arbeit verbringen willst, aber dein Arbeitsausmaß dies so vorsieht, kannst du dir die Arbeit mit jemand anderem teilen.

Die Aufgaben werden sozusagen von zwei Personen erledigt und du arbeitest nur auf Teilzeit. Diese Alternative bietet sich insbesondere für Studenten, die Neben- oder Gelegenheitsjobs ausüben möchten neben dem Studium oder wenn du einfach mehr Freizeit möchtest, um die anderen Sachen/Projekten zu widmen.

5. Homeoffice:
Immer mehr Arbeiter können von zu Hause aus arbeiten, was aber auf großem Vertrauen basiert. Du hast deinen fixen Jobs und trotzdem das Leben eines Freiberuflers. Das Homeoffice bieten immer mehr Firmen an, an bestimmten Tagen von zu Hause aus arbeiten zu können. Du kannst deinen Kaffee trinken wie du ihn magst, sparst dir den Weg in die Arbeit und du wirst deine ,,lästigen“ Arbeitskollegen für einige Stunden los. Der Bonus hieraus ist, im Vergleich zu Freiberuflern, kannst du am nächsten Tag wie gewohnt ins Büro kommen und fühlst dich auf Dauer nicht zu sozial abgeschottet von der Außenwelt oder von den heimischen Störfaktoren.

Der Beitrag Die 5 neusten Trends, die auf dich in der Arbeitswelt in Zukunft warten! erschien zuerst auf JobRoller.