Die Fluktuationsrate

Was ist die Fluktuationsquote?

Mit der Fluktuationsquote lässt sich der Anteil der Mitarbeiter an der Belegschaft berechnen, die das Unternehmen jährlich verlassen.

In dem Personalwechsel bezogen auf den Personalbestand rechnerisch erfasst werden, können die finanziellen Auswirkungen berechnet werden, welche die Fluktuation auf den Betrieb hat.

Generell betrachtet wird die Fluktuationsquote berechnet, indem die Anzahl der Personenabgänge durch den durchschnittlichen Personalbestand dividiert und mit 100 multipliziert wird.
Berechnung:

Es gibt jedoch unterschiedliche Berechnungsformeln. Bei der BDA-Formel handelt es sich um eine Empfehlung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände. Dabei wird klassischerweise die Anzahl der Abgänge durch den durchschnittlichen Personalbestand dividiert.

Bei der Schlüter-Formel wird der Personalbestand am Anfang der berechneten Periode in den Nenner genommen und durch die Anzahl der Zugänge ergänzt. Dadurch wird die Problematik wird die Problematik berücksichtigt, dass der Personalbestand eine Stichtagsgröße ist und die Personalabgänge eine Zeitraumgröße.
Berechnung:

Der Beitrag Die Fluktuationsrate erschien zuerst auf JobRoller.