Kurz vor der Geburt noch arbeiten? Ja das ist möglich

Schwangere Frauen dürfen auch kurz vor der Geburt noch arbeiten. Sechs Wochen vor der Entbindung greift das Beschäftigungsverbot, normalerweise!

Es gibt aber Unterschiede in der Zeit vor der Geburt und in der Zeit nach der Geburt. Die letzten sechs Wochen vor dem Entbindungstermin sind nur relativ. Das bedeutet, dass man auch Wunsch weiter arbeiten darf, wenn der Arzt keine Ruhe verordnet hat. Die Bereitschaft zur Arbeit kann man aber jederzeit widerrufen, da mehr als acht Stunden am Tag nicht erlaubt sind. Das Beschäftigungsverbot nach der Geburt ist nicht erwünscht, auch wenn Schwangere dies oft möchten. Die Phase dauert bei regulären Geburten acht, bei Früh- und Mehrlingsgeburten zwölf Wochen.

Der Beitrag Kurz vor der Geburt noch arbeiten? Ja das ist möglich erschien zuerst auf JobRoller.