So gelingt der Neustart als Quereinsteiger

Sie möchten sich beruflich verändern oder Sie können Ihren erlernten Beruf nicht mehr ausüben aus Krankheit oder bzgl. eines Wohnungswechsels oder ist es schlichtweg einfach der Wunsch nach einer beruflichen Veränderung der zum Quereinstieg führt. Hier werden wir Ihnen aufzeigen, wie ein Quereinstieg gelingt und welche Branchen sich dafür besonders eignen.

1. Wo bin ich?
Gehen Sie bei einem Quereinstieg niemals unvorbereitet an die ganze Sache ran. Personalverantwortliche in Firmen verlangen hierbei von Ihnen branchenübergreifendes Denken und hohe Motivation, damit Sie sich in dem neuen Umfeld zurechtfinden. Welche Fähigkeit besitzen Sie, wo haben Sie Nachholbedarf oder in welchem favorisierten Berufsfeld kann ich Fuß fassen? Diese Fragen sollten Sie sich vorher stellen. Ein Quereinstieg bringt immer wieder Risiken mit sich. Eine Eingliederung in das neue Umfeld kann lang und zäh werden, muss es aber nicht. Seien Sie sich immer dessen bewusst, wenn Sie über einen Quereinstieg sich Gedanken machen.

2. Defizite wettmachen
Sie können sich mit diversen Umschulungen und Weiterbildungen Ihre Kenntnisse einholen. Eine konkrete Beratungsstelle hierfür ist die Bundesagentur für Arbeit. Fallen Kosten für die Umschulung an, werden diese eventuell übernommen… all diese Fragen wird Ihnen die Bundesagentur für Arbeit beantworten.

3. Auf die Bewerbung kommt es an
Machen Sie sich konkrete Gedanken über Ihr Bewerbungsanschreiben als Quereinsteiger. Auch wenn Sie nicht mit Berufserfahrung als Quereinsteiger punkten können, gibt es einige Punkte, die Sie stattdessen angeben können.
Wenn Sie die Möglichkeit erhalten, dann absolvieren Sie ein Praktikum. Dies hilft Ihnen schon einmal selbst weiter, den Job besser kennenzulernen und andererseits zeigen Sie damit auch bei Ihrer Bewerbung, dass Sie wissen, welche Fähigkeiten in diesem Job gefragt sind. So können Sie dem neuen Chef überzeugen, warum Sie der oder die Richtige sind.
Für den Wechsel in einen technischen Beruf können Sie z. B. angeben, dass Sie schon seit der Jugend gerne an Autos rumschrauben. Sie sollten auch immer als Quereinsteiger den Eindruck vermitteln, dass Sie Interesse und Bereitschaft an Weiterbildungen haben.

4. Fachkräftemangel erleichert Quereinstieg
Egal ob Bergbau, Produktion oder Transport – Quereinsteiger sind grundsätzlich in jeder Branche möglich. Schauen oder hören Sie sich um, wo am meisten Fachkräftemangel herrscht. Bewerben Sie sich einfach Initiativ…

Also ran an die Bewerbungsunterlagen und abschicken!

Wir, der JobRoller, sucht für den Standort Straubing im Moment auch einen Vertriebsmitarbeiter (m/w) – gerne auch Quereinsteiger

Hier geht es zur Stellenanzeige

Der Beitrag So gelingt der Neustart als Quereinsteiger erschien zuerst auf JobRoller.